Jugendliche aus 15 EU-Nationen haben anlässlich des Europäischen Bürgerdialogs am 15. Mai in Berlin ihr „Manifest zur Zukunft der EU“ an die französische Ministerin für europäische Angelegenheiten, Nathalie Loiseau, und den deutschen Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth, übergeben. Ihre Vision hatten die Jugendlichen – die aus den unterschiedlichsten Bildungs- und kulturellen Hintergründen stammen – in zwei Workshops der REWE Group, Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und B2P Communications Consulting entwickelt. Von der Politik fordern die Jungen Europäer rasch Initiative zu ergreifen. Hierfür nennt ihr Manifest konkrete Handlungsempfehlungen: So fordern die Autoren beispielsweise die Einführung eines europäischen Zivildienstes sowie einer EU-Bürgerversammlung.

 

Hier finden Sie das Manifest in deutscher und englischer Sprache.